Seit über 25 Jahren ist Polen politisch und wirtschaftlich nach Zentraleuropa zurück gekehrt. Neben der landschaftlichen Schönheit, der kulturellen Vielfalt und der Lebensfreude der Menschen ist Polen auch in Sachen wirtschaftlicher Dynamik in den Fokus gerückt.

Allgemeine Informationen

  • Bevölkerung: 38,0 Mio.

  • Fläche: 312.680 km²

  • Hauptstadt: Warszawa, 1,8 Mio. Einwohner

  • Bevölkerung im Alter von 15 – 64 Jahren: 67,7%

  • Bevölkerung mit Hochschulabschluss: 45,7%

> Statistisches Datenmaterial per Ende 2019

Polen: Ein Land Stellt sich vor

Die Republik Polen besteht aus 16 Woiwodschaften (Bundesländer) und hat eine Gesamtbevölkerung von rd. 38 Mio. Einwohnern. Polen liegt im Zentrum Europas und grenzt an Deutschland im Westen, an Tschechien und die Slowakei im Süden, an die Ukraine, Weißrussland und Litauen im Osten und an Russland (Kaliningrad) im Norden. Im Norden verläuft die Küste zur Ostsee, an welcher sich die bedeutenden Hafenstädte Stettin und Danzig befinden.

Eine starke Wirtschaft

Die polnische Wirtschaft ist strukturell breit aufgestellt. Praktisch quer über alle Branchen findet man Unternehmen, die auf hohem europäischen Niveau arbeiten und nicht selten bereits zur Spitzengruppe gehören. Selbst in Zeiten der Krise gelingt es der polnischen Wirtschaft durch eine zuverlässige Binnennachfrage und die Flexibilität mittelständischer Familienunternehmen schnell auf Veränderungen zu reagieren.

Wirtschaftliche Eckdaten

  • BIP:  593,3 Mrd. USD

  • BIP-Wachstum: 5,1%

  • Öffentliche Verschuldung in % des BIP: 47,5%

  • Inflation: 1,96%

  • Arbeitslosenquote: 3,4%

  • BIP pro Kopf: 12.430 EUR

  • Abgabenquote: 36,1%

> Statistisches Datenmaterial per Ende 2019

Ihre Vorteile auf einen Blick

Geschäftspartnerschaft

Niederlassung

Branchenübersicht

Die folgende Auflistung soll Ihnen eine kurze Übersicht über die wichtigsten Sektoren der polnischen Wirtschaft geben. Sie wird laufend erweitert und aktualisiert.

Eine Detailanalyse der Branche Ihres Interesses erhalten Sie im Zuge des Beratungsprozesses.

Möbelindustrie

Die polnische Möbelindustrie ist einer der dynamischsten und wettbewerbfähigsten Sektoren der polnischen Wirtschaft. Nach Deutschland und Italien liegt die polnische Möbelindustrie umsatzmäßig auf dem 3. Platz in Europa. Im globalen Wettbewerb nimmt Polen in diesem Sektor den hervorragenden 6. Platz im Export ein. Der erwirtschaftete Umsatz liegt weit über 10 Mrd. EUR bei einer Exportquote von 90%(!).

Die Industrie beschäftigt direkt über 190.000 Mitarbeiter und gleicht der in anderen hochentwickelten Ländern vorherrschenden typischen Struktur. Die Gruppe der Großunternehmen zählt etwa 100 Unternehmen, circa 400 mittelgroße und 1.700 kleine Unternehmen runden das Bild ab. Geograpisch gesehen gibt es mehrere Regionen, die durch eine Konzentration der Unternehmen spezialisierte Cluster bilden. Die branchenübergreifende Zulieferindustrie wird auf etwa 20.000 Unternehmen gezählt, die Schätzungen zufolge weitere 150.000 Menschen beschäftigen.

Ob Gartenmöbel, Büroausstattung, Wohnzimmermöbel oder Küchenmobiliar, in jedem dieser Segmente gibt es in Polen renommierte und innovative Hersteller. Die Erfolgsformel der polnischen Möbelindustrie ist die jahrzehntelange Erfahrung der Fachkräfte gepaart mit dem Einsatz modernster Technologie und die Innovationskraft der Ingenieure. Die Produzenten legen sehr großen Wert auf eine hohe Produktionsqualität bei gleichzeitig wettbewerbsfähigen Preisen.